Aktuelles!!!! NEWS!!!!

Adobe Acrobat Reader - kostenloser Download

 

 

Jahreshauptversammlung

am Samstag 16. März 2019

 

3. Februar. 2019

Gau-Damenpokalschießen 2019

in Frickenhausen.

 

Linda gewinnt den Kombi-Pokal

ein 2. Mal in Folge.

Herzlichen Glückwunsch!

Pokalübergabe von der Gaudamenleiterin und Organisatorin Heidi Schmitt.

Mit 196,6 Punkten erzielte Linda das beste Ergebnis in der Kombination Luftgewehr und Luftpistole.

 

 

Dez.2018

 

Auf 's Ziel geschaut!

v. li. Yannik Mai, Laura Ress, Christian Heim, Georg Hiesel, Manuela Link, Linda Stroh

Am Samstag, den 07.12.2018 wurden im Rahmen unserer Weihnachtsfeier die

Gewinner des diesjährigen Königsschießen

bekannt gegeben.

Christian Heim, unser 1. Schützenmeister gratulierte Yannik Mai, der mit einem 145 Teiler unseren Verein als Jugendkönig 2019 vertreten wird. Begeleitet von Jessica Raab, der 1. Jugendritterin mit einem 155 T.

Neue Damenkönigin ist, wie schon im Vorjahr, Manuela Link (147 Teiler) mit den beiden Hofdamen, Linde Heim (152 Teiler) und Laura Ress (439 Teiler).

Mit einem 62 Teiler gab Christian Heim den besten Königsschuss der Herren ab. Ihm wurde die Königskette von seiner Schwester, Linda Stroh, überreicht.
1. Ritter wird Georg Hiesel (104 Teiler) und 2. Ritter Florian Steinschauer(189 Teiler).

Die Ehrenscheibe gewinnt Linda Stroh mit einem 21 Teiler. Die Pokalscheibe sicherte sich Manuela Link mit einem 59 Teiler.

Mit einem Rundendurchschnitt von 370,45 Ringen behauptet sich Linda Stroh erneut als beste aktive Schützin im Verein.

 

Am Samstag den 14.04.2018 haben wir Linda und Thomas zum Traualter begleitet.

 

Wir wünschen euch viel Glück für eure gemeinsame Zukunft!!

Generalversammlung 3. März 2018

Matthias Guck wird Ehrenvorstand

v.l. Ehrenvorstand Matthias Guck, dem Gauschützenmeister Martin Härter, Thomas Mai, Florian Steinschauer, Linda Heim, Yannik Mai, Stephanie Omert und dem ersten Vorstand Christian Heim.
Foto: Peter Federlein

Seit zehn Jahren gehören Stephanie Omert, Tom Schallenkammer und Marco Ress dem Schützenverein Frickenhausen an. 30 Jahre ist Matthias Guck im Schießsport aktiv. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Samstag zeichnete der erste Vorstamd Christian Heim die Vereinsjubilare mit Urkunden und Ehrennadeln aus.

Eine außerordentliche Ehrung erfuhr der ehemalige erste Vorstand Matthias Guck: Heim ernannte ihn aufgrund seiner zahlreichen Verdienste um den Schützensport in Frickenhausen zum Ehrenvorstand. Guck war unter anderem Jugendtrainer, Sportleiter, erster Vorstand sowie Organisator bei Schützenfesten und für den Bau des Tisch- und Stuhllagers, der von Guck geplant und vom Verein komplett in Eigenleistung durchgeführt wurde.

Die Vereinsmeister 2017 sind: Linda Heim, Luftgewehr; Yannik Mai, Unterhebel C; Christian Heim; Zimmerstutzen; Linda Heim, KK ZF ; Yannik Mai, Luftpistole; Linda Heim, KK 3 x 20; Georg Hiesel, KK-Liegend; Matthias Guck, KK Sportpistole.

Auf die Frickenhäuser Erfolge 2017 wies Sportwart Yannik Mai in seinem Bericht hin.
In der Gaumeisterschaft belegt mit dem Zimmerstutzen Florian Steinschauer den ersten Platz, auf Platz drei liegt Christian Heim.
KK-Gewehr ZFR 50 M: 1. Yannik Mai, 2. Linda Heim, 3. Christian Heim.
KK-100 M: 3. Yannik Mai.
Unterhebelgewehr C: 3. Christian Heim.
KK-Standardpistole: 2. Thomas Mai.
KK-Mehrlader: 1. Yannik Mai.
Ordonnanzgewehr DSB: 3. Georg Hiesel.
Ordonnanzgewehr BSSB: 2. Florian Steinschauer.

In der Bezirksmeisterschaft, Zimmerstutzen: 7. Florian Steinschauer
KK-Gewehr ZFR 50 M: 8. Yannik Mai, 9. Christian Heim, 12. Linda Heim.
KK-100 M: 10. Yannik Mai.

In der Bayerischen Meisterschaft, KK-Gewehr ZFR 50 M: 21. Linda Heim, 23. Yannik Mai.

Beim Rundenwettkampf in der Gauliga erreichte die Mannschaft mit Linda Heim, Laura Reß, Florian Steinschauer, Stefan Kaufmann, Patrick Werner und Christian Heim den dritten Platz. Auf Platz sechs liegt die Mannschaft A1 mit Yannik Mai, Jessica Raab, Stephanie Omert und Valentin Seidenzahl. Und die Mannschaft B1
mit Manuela Link, Stephan Guck, Hermann Reß, Daniel May und Georg Hiesel sind auf Platz drei.

Der stellvertretende Gauschützenmeister Martin Härter wundert sich, dass sich von den Frickenhäuser Schützen keine drei oder vier Leute finden, die sich beim „aufgelegt Schießen“ - eine durchaus reizvolle Disziplin – beteiligen. Härter erinnerte an die kürzlich erfolgte Vorstandswahl im Schützengau, wobei Uli Schmitt als ersrter Schützenmeister und Martin Härter in ihren Ämtern bestätigt wurden. Härter wies darauf hin, dass bei der nächsten Wahl in vier Jahren, beide nicht mehr zur Verfügung stehen. Deshalb appellierte Härter, dass in den Vereinen schon jetzt darüber nachgedacht werden soll, dafür geeignete Kandidaten zu finden.
(Bericht v. Peter Federlein - Rhön- u. Streubote)